Praxis Markus Dörrer

                                Heilpraktiker für Psychotherapie

Paartherapie


Egal ob man ein Jahr, zehn oder dreißig Jahre miteinander in einer Partnerschaft verbringt. Es gibt

immer Neues zu entdecken. Auch wenn einem Alltag und Gewohnheiten etwas anderes vermitteln wollen.

Um aus der festgefahrenen Schleife der Routine herauszukommen ist es wichtig, die „Wohlfühlzone“

Beziehung zwischenzeitlich zu verlassen,

(das bedeutet eben nicht gleich Trennung oder Untreue)

um so einen neuen und unverbrauchten Blickwinkel auf das Zusammenleben erkennen zu können.


Ein unverbindlicher Termin kann hierbei schon helfen.   

 

Grundsätzliches zur Paartherapie

 

Bei Paaren mit festgefahrenen Situationen entstehen oft zwei „Lager“ zwischenmenschlicher

Wahrnehmung. Deshalb ist es üblich, dass Paare zu Beginn einer Paartherapie versuchen, hoffen,

bzw. sich wünschen, vom Therapeuten die Absolution für den eigenen Standpunkt zu erhalten.


Bitte verstehen Sie mich als kompetenten und vor allem objektiven Gesprächspartner für

beide, um eine Rollenverteilung zwischen Opfer / Täter / und den Therapeut als „Anwalt“ zu

vermeiden.


Geben Sie sich, mir und vor allem ihrem Partner / Partnerin die Möglichkeit das Ausgesprochene nicht

vorschnell zu „verurteilen“.


Selbst wenn Dinge zu Tage treten, die bisher unausgesprochen blieben, bzw. zwischen zweideutigen

Aussagen des Partners versteckt waren.

Paartherapie bedeutet, einen gemeinsamen Nährboden für Veränderung vorzufinden.

Um später einmal die Ernte einfahren zu können ist es auch notwendig, einmal

den unter Umständen verkrusteten Boden aufzubrechen (aufdeckende Arbeitsweise). Nehmen Sie es

also nicht persönlich, sondern sehen Sie vielmehr die Chance der Veränderung und Verbesserung der

Beziehung.

 

Das klar, direkt und offen auszusprechen was man denkt, fühlt oder wünscht,

ohne Subtext und Zwischentöne, ist also nichts Schlimmes, womit Sie etwas zerstören.

Ganz im Gegenteil!

 

Vielleicht auch eines IHRER Ziele?


Paartherapie kann nicht nur eines, sondern häufig auch mehrere, verschiedene Zielsetzungen beinhalten.

Nachfolgend sind eine umfassende Liste potentieller Ziele aufgeführt. Finden Sie sich hier wieder?

Dann vereinbaren Sie einen unverbindlichen Termin.


  • Ein allgemeins Lustgefühl aufbauen (Libido)
  • Die sexuelle Persönlichkeit kennenlernen (Alltägliche Persönlichkeit vs. sexuelle Persönlichkeit)
  • Offenheit zulassen können
  • Über Sex reden dürfen
  • Besser streiten
  • Wer ist SIE eigentlich und was braucht SIE
  • Wer ist ER eigentlich und was braucher ER


  • Wünsche, Fantasien, Fetische, Sehnsüchte 
  • Altes Glück wieder neu erleben
  • Wenn die Eifersucht die Liebe und den Sex zerfrisst
  • Wenn der Seitensprung schon passiert ist, was tun?
  • Humor beim Partner neu entfachen


  • Prickelnden Sex zu haben
  • Überhaupt einmal wieder Sex zu haben
  • Zu "kommen", wan man selbst möchte
  • Zu wissen was ein Orgasmus ist und wie er sich anfühlt
  • Wechseljahre, was jetzt?
  • Das erste Mal - Wie es auch Spaß machen kann




Wenn Sie sich hier wiederfinden, Sie einen Leidensdruck empfinden und selbst zu keiner

Lösung kommen, ist es ratsam sich fachlichen Rat einzuholen.